News
News image
REInvest unveils 40 meter site-specific artwork in Bern
REInvest Capital unveils a 40meter commissioned site-specific art work by Shirana Shahbazi on the former Swisscom site in Bern as part of it's creative interim project HOCHHUAS.be.

The internationally renowned Swiss Iranian artist Shirana Shahbazi created a site-specific artwork on our site in Bern. Covering an area of 230 m2 and made entirely of hand-crafted ceramic tiles, A Bigger Wall is the artist’s first work conceived in this medium and for the public realm. Created within the framework of REInvest Capital’s creative interim project HOCHHAUS in and around the Swiss capital’s tallest building, the mural runs along the foot of this for the city iconic high-rise from the late 1960s.

Famed for her multi-facetted photographic work – with past exhibitions at the New Museum in New York, Fotomuseum Winterthur or Museum of Modern Art in New York – this is her fifth site-specific installation. Awarded with the 2019 Swiss Grand Award for Art, Switzerland’s most coveted art prize, Shahbazi is recognised for the equivocality of her images, which challenge the boundaries of the photographic medium and concepts of perception. From her complex images and abstract compositions, she creates uncompromising layouts and installations. Her to date largest work is a great example thereof: while the medium and the layer of controlled chance may be a departure for the artist, it is precisely the latter that gives a central place to objectuality.

For further information, please visit our website… (German only)

 

REInvest Capital macht Kunst am Bau: die preisgekrönte Schweizer Künstlerin Shirana Shahbazi ganz gross am Hochhaus in Bern.

Für unser Areal in Bern entstand auf einer Fläche von insgesamt 230 m2 eine Kunst-am-Bau Arbeit der international bekannten Künstlerin Shirana Shahbazi. Bereits zum fünften Mal – nach Arbeiten für u.a. den Hauptsitz der Zürcher Kantonalbank und der Schweizerischen Nationalbank – beschäftigte sich die Künstlerin für ihre jüngste Arbeit mit Kunst am Bau im Rahmen unseres Zwischennutzungsprogramms HOCHHAUS.be: ihre erste Keramikarbeit, mit dem Titel «A Bigger Wall» ist zugleich Shahbazis erste Arbeit im öffentlichen Raum.

Shirana Shahbazi wurde 2019 als jüngste Preisträgerin mit der wichtigsten Schweizer Auszeichnung im Bereich der bildenden Kunst, dem Prix Meret Oppenheim, geehrt. Seit einigen Jahren überträgt die Künstlerin ihre komplexen Bildräume in ortspezifische Werke. Bekannt für ihre vielschichtigen fotografischen Arbeiten, spielten schon seit jeher der «Raum» und das Nicht-Fotografische – Lithografien, Malerei, Drucke, Teppiche, Raumgestaltung – eine grosse Rolle im Schaffen der Künstlerin.

Auch bei ihrer jüngsten ortsspezifischen Arbeit – entstanden über mehrere Wochen und von Hand in Portugal – am Fusse des Hochhauses, kommt Shabhazis Präzision und Kompromisslosigkeit zum Vorschein: die abstrakte Komposition erinnert an die bereits unverkennbaren Layouts und Installationen der Künstlerin, während die Überlagerung mit dem kontrollierten Zufall auch hier die Objekthaftigkeit in den Mittelpunkt rückt.

Für weitere Informationen zur Arbeit und dem Zwischennutzungsprojekt, besuchen Sie bitte unsere Website…

 

READ MORE
News image
A Public Private Partnership with Stadtgrün Bern
REInvest Capital is happy to announce its project in collaboration with Stadtgrün Bern to help preserve a rare ecosystem on the former Swisscom site in Bern’s Galgenfeld industrial zone.

While working on the transformation of the former Swisscom site in Bern to a mixed-use campus, REInvest has successfully teamed up with Stadtgrün Bern: During the planning, Stadtgrün – the city’s department responsible for developing and maintaining all green areas in the Capital – discovered a plot of land on site that was habitat to rare plant and insect life. Understanding the importance of a balance of urban and green areas, REInvest worked hand in hand with the City to deliver a newly dedicated “natural reserve” on its site, preserving this rare ecosystem was considered a pioneer project illustrating how the public and private sector can successfully join forces. This short video documents REInvest’s commitment to finding sustainable solutions for all stakeholders in developing a meaningful urban fabric for the city of Bern.

 

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Stadtgrün Bern

Im Zuge der Planungsphase zur Umnutzung des ehemaligen Swisscom Areals wurde ein rares Ökosystem entdeckt. Um dies zu schützen und bewahren hat REInvest Capital grosse Anstrengungen unternommenen um die Parzelle umzupflanzen um den diversen raren Insekten, Spinnen und Pflanzen weiterhin Fläche auf dem Areal zu bieten. Dieses Projekt dokumentiert wie sich ReInvest Capital AG für nachhaltige Lösungen für alle beteiligten Akteure und Interessengruppen einsetzt um eine sinnvolle Stadtentwicklung zu unterstützen und somit einen wichtigen Beitrag zum zukünftigen zeitgenössischen städtischen Leben im Galgenfeld beizutragen.

READ MORE
News image
Tower Transformation: from offices to dream apartments
REInvest has created an engaging website to offer the public a unique opportunity in having direct influence on future redevelopments of Bern's tallest building.

While working on the transformation of the former Swisscom headquarter site in Bern from office to a mixed use property, REInvest has launched an interim website to introduce possible living structures within this prominent highrise. The public is invited to assemble their ideal apartment, including the selection of floor-levels, preferred views, apartment size and layout, as well as choosing from an array of possible amenities and extra services. The aim is to gain as much insight as possible as to what the current tendencies and local necessities are, to then be able to subsequently influence the longterm planning of the future of the tower on the former Swisscom headquarter site.

We invite you to visit the website…

 

hochhaus_sketch

 

Hochhaus als Wohnhaus: von Büroflache zur möglichen Traumwohnung

Möchten Sie zukünftig im höchsten Haus der Bundesstadt wohnen? Und falls ja, wie? Im Zuge der Planungsphase zur Umnutzung des ehemaligen PTT-Hochhauses hat REInvest Capital eine interimistische Website lanciert: Auf Hochhaus.be bekommt man nicht nur einen Vorgeschmack auf die Aussicht, Interessierte können auch mögliche Wohnungen im Hochhaus mitgestalten und virtuell begehen.

Die Idee ist es, dass potenzielle Mieter und Käufer partizipieren und somit Einsicht geben können was der Markt in Bern will. Seit Weihnachten 2018 ist das Tool aufgeschaltet und dürfte noch bis Ende Juni 2019 weiterlaufen.

Wir laden Sie ein die Website zu besuchen…

 

3d_hochhaus

READ MORE
News image
REInvest Capital at the 2018 Architecture Biennale in Venice
REInvest Capital announces its support of "Svizzera 240: House Tour", the presentation of the Swiss Pavilion at the 16th International Architecture Biennale in Venice.

We are delighted that the project “Svizzera 240: House Tour” was awarded the Golden Lion for best national participation. Having sponsored the Swiss participation at the 2018 Biennale di Venezia, REInvest congratulates the young team of Alessandro Bosshard, Li Tavor, Matthew van der Ploeg and Ani Vihervaara for their outstanding contribution.

The exhibition focused on the unfurnished interior of contemporary housing by celebrating a peculiar form of architectural representation — the “house tour”. Within the framework of our creative interim project in Bern, HOCHHAUS BE, and our cultural engagement at large, REInvest chose to support the team of “Svizzera 240” due to its interesting intellectual approach to both aesthetics and industrial developments, and the fact that the project speaks to difficulties faced by architects and real estate developers alike.

We will continue to engage with this young and talented team within the framework of HOCHHAUS BE.

For more details on “Svizzera 240: House Tour” please visit our website, the
Swiss Pavillon, and the Venice Biennale 2018.

 

svizzera 240_venice installs_hochhaus

 

Als Unterstützterin des Schweizer Pavillons an der 16. Architekturbiennale von Venedig, freut sich REInvest sehr über den S des chweizer Sieg des Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag mit dem Projekt «Svizzera240: House Tour».

Sehr herzlich gratulieren wir dem jungen Architektenteam der ETH Zürich Alessandro Bosshard, Li Tavor, Matthew van der Ploeg und Ani Vihervaara für die Auszeichnung für ihr Projekt und waren froh, sie mit einem Sponsoring unterstützen zu können.

In der Ausstellung geht es darum, das Innere von leeren Wohnungen genauer zu betrachten. Die «House Tour» erhöht die Sensibilität der Besucherinnen und Besucher für die Architektur ihrer eigenen Wohnräume und ermöglicht es ihnen, deren Eigenheiten mit dem Blick eines Aussenseiters anzuschauen. Wir haben uns für eine Unterstützung des Projekts entschieden wegen der interessanten und intellektuellen Herangehensweise des Teams: «Svizzera240» beleuchtet nicht nur die Schnittstelle zwischen Ästhetik und Produktion, sondern spricht gleichermassen die Problematiken und Fragestellungen von Architekten und Immobilienentwicklung an.

Unser Engagement für Architektur beruht auf der Tatsache, dass unsere Liegenschaft, das ehemaligen PTT-Hochhaus, unter Denkmalschutz steht und ein architektonisches Wahrzeichen für Bern ist. Wir werden weiterhin im Rahmen des Projekts HOCHAUS BE und der Planung zur Umnutzung des Hauses mit diesem jungen und talentierten Team zusammenarbeiten.

Der Goldene Löwe ist einer der renommiertesten internationalen Architekturpreise. Es ist das erste Mal, dass dem Schweizer Pavillon an der Architekturbiennale diese Auszeichnung verliehen wird. Die Auszeichnung geht gleichermassen auch an die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia als Kommissärin und zuständige Institution für Auswahl und Organisation des Schweizer Auftritts und an die ETH Zürich.

Für weitere Informationen zu unserem Engagement besuchen Sie unsere Website, sowie mehr Details zu «Svizzera240» besuchen Sie den 
Schweizer Pavillon und die Website der Biennale Venedig 2018

 

Der Schweizer Pavillon Svizzera 240 der Architekturbiennale Venedig 2018_hochhaus Der Schweizer Pavillon Svizzera 240 der Architekturbiennale Venedig 2018_hochhaus

“Svizzera 240: House Tour” at the Swiss Pavillon  16th Architecture Biennale – La Biennale di Venezia.
Photo: Wilson Wootton © Wilson Wootton, Alessandro Bosshard, Li Tavor, Matthew van der Ploeg, Ani Vihervaara

READ MORE
News image
Launch of HOCHHAUS BE, our creative interim project in Bern
REInvest Capital is pleased to announce the launch of HOCHHAUS BE: While studying the transformation of the former Swisscom headquarter site in Bern from office to a mixed use property, REInvest has decided to open this landmark building to the public by means of a site-specific arts and culture project.

Beginning of 2018 REInvest Capital launched its creative interim project HOCHHAUS in and around the Swiss capital’s tallest building. Within this framework, we are on the one hand joining forces with local institutions to develop and support special on-site projects – such as theatres, performances or opera productions – while simultaneously creating self-initiated collaborations with internationally active artists to create site-specific public artworks. Furthermore, we are working together with Projekt Interim to give young creatives access to affordable office- and atelier spaces for the duration of our study-phase.

The project is managed by Georgina Casparis, who previously helped curate Manifesta 11, the European Biennale of Contemporary Art. We are delighted to announce successful collaborations with Hochschule der Künste Bern (HKB); Dampfzentrale Bern; VORORT Theater; pakt Bern; Kursaal Bern, Eisblume and Steinbeisser Amsterdam, with more to come.

For further and upcoming projects, events, happenings, talks, etc. we invite you to visit our website… (German only)

 

SubCathedra_Hochhaus

 

REInvest Capital freut sich das Projekt HOCHHAUS in Bern zu lancieren, eine kulturelle Zwischennutzung in und um das Höchste Haus der Bundesstadt.

P.T.T. liess seit Mitte der 1950er Jahre durch Architekt Brechbühler ein Hochhaus als Zentrum für Forschung und Entwicklung auf dem Areal an der Stadtgrenze von Bern planen. 1974 ging es, ausgeführt durch die Architekten Egger + Frey, in seiner heutigen Gestalt in Betrieb und wurde bis 2014 durch Swisscom genutzt. Das Gebäude wurde auf Grundlage besonderer architektonischer und städtebaulicher Elemente in das Inventar des Kantons Bern als schützenswert aufgenommen (2017).

Nachdem das Hochhaus einige Jahre leer stand, belebt seit Ende 2017 unser Projekt HOCHHAUS BE temporär das Gebäude und dessen Areal. Ziel ist es, die Fläche für künstlerische und kulturelle Aktionen zur Verfügung zu stellen und einer breiteren Öffentlichkeit teilweise bis zur geplanten Folgenutzung zugänglich zu machen. Nebst selbstinitierten Projekten strebt reiten HOCHHAUS BE auch Kollaborationen mit lokalen Kunst- und Kulturinstitutionen an um das einstige Wahrzeichen für besondere Projekte, kreative Interventionen und spezielle Events zur Verfügung zu stellen. Wir freuen uns über Kollaborationen mit der Hochschule der Künste Bern (HKB); Dampfzentrale Bern; VORORT Theater; pakt Bern; Kursaal Bern, Eisblume und Steinbeisser Amsterdam. Weitere Folgen.

Für das Projektmanagement/als Kuratorin wurde Frau Georgina Casparis – die früher u.a. das kuratorische Team der Manifesta 11, die Europäische Biennale für Zeitgenössische Kunst, führte – berufen. Des Weiteren gibt es in dieser Zwischennutzungsphase auf verschiedenen Etagen interims-Büro- und Ateliernutzungen, eine Kollaboration mit Projekt Interim.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website…

HKB1Steinbeisser2_HochhausHKB_Hochhaus Steinbeisser_Hochhuas _FHF3927_WEBHKB1

READ MORE
LOAD MORE POSTS